Menu
Quicklinks
Erasmus+ für Studierende
Bild verkleinern

Erasmus + für Studierende

Erasmus+ bietet Ihnen als Studierende folgende Möglichkeiten:
 
Studiensemester oder Praktikum im Ausland

  • 2-12 Monate Aufenthalt
  • Anerkennung der im Ausland erbrachten Leistungen
  • Zahlung eines nach Ländern gestaffelten Zuschusses

(Studium: 330 €- 450 € monatlich, Praktikum: 480 €- 600 € monatlich)

  • Online Sprachförderung
  • Zusatzförderung von Studierenden mit Behinderung (ab GdB 20) und solchen, die mit ihrem Kind reisen (250 € monatlich)
  • Förderung von nachhaltigem Reisen (50 € Zuschuss, Anerkennung von bis zu vier Reisetagen)
  • Voraussetzung: Vereinbarung zwischen Heimat- und Gasthochschule (s. Liste Kooperationen) bzw. zwischen Hochschule, Praktikumsstelle und Studierender_m

Blended Mobility

Jede Mobilität kann im blended Format durchgeführt werden, d.h. in einer Kombination aus physischem Auslandsaufenthalt und virtuellen Komponenten.

Bei Langzeitmobilitäten gelten die o.g. zwei Monate als Mindestzeit für den physischen Aufenthalt. Künftig wird auch die Teilnahme an kürzeren Programmen von 5-30 Tagen gefördert, die mit einem virtuellen Programm kombiniert sind.

Mobilität mit Partnerländern

Einzelne Förderungen sind nun auch bei Aufenthalten in außereuropäischen Ländern möglich. Dies bietet die EvH RWL vorrangig für ein Auslandssemester an der University of the Western Cape, Südafrika, an.

Graduiertenpraktikum

Ein Praktikum von 2-12 Monaten ist auch innerhalb des ersten Jahres nach Studienabschluss möglich.

Studierende mit Behinderung
Studierende mit Behinderung (ab GdB 20) erhalten eine um 250 € erhöhte monatliche Pauschale (bei Langzeitprogrammen) bzw. 100 €/150 € mehr bei Kurzaufenthalten. Bei größerem Bedarf, wie z.B. persönlicher Assistenz, können sie über die Hochschule einen Antrag beim DAAD auf Übernahme ihrer im Ausland entstehenden Mehrkosten stellen. Ein solcher Antrag kann auch für eine vorbereitende Reise gestellt werden.

Studierende mit Kind
Studierende, die ihren Auslandsaufenthalt mit Kind antreten möchten, erhalten ebenfalls ein monatliches Top up von 250 € (bei Langzeitprogrammen) bzw. 100 €/150 € bei Kurzaufenthalten.

Versicherungsschutz
Als Studierende müssen Sie dafür Sorge tragen, dass Sie ausreichend versichert sind (Kranken-, Haftpflicht-, Unfallversicherung). Über das ERASMUS+ Programm besteht keinerlei Versicherungsschutz. Es besteht jedoch die Möglichkeit einer Gruppenversicherung über den DAAD.

Durchführung

  • Melden Sie sich zur Beratung im International Office
  • Laden Sie in einem App Store die Erasmus+ App herunter (Anleitung)
  • Bewerben Sie sich an einer Partnerhochschule bzw. einer Praxiseinrichtung
  • Erstellen Sie eine Lernvereinbarung (Learning Agreement)
  • Bewerben Sie sich um das Erasmus+ Stipendium im International Office jährlich zum 1. Juni; spätere Bewerbungen sind bei vorhandenen Mitteln möglich (Antragsformular) *Sie benötigen den Acrobat-Reader
  • Bei Zusage: Zuwendungsvereinbarung, EU-online-Sprachtest
  • Innerhalb eines Monats nach der Rückkehr Einreichen von Nachweisen und Berichten online und im International Office, erneuter Sprachtest.

Weitere Informationen für Studierende und Graduierte bei der Nationalen Agentur: https://eu.daad.de/infos-fuer-einzelpersonen/foerderung-fuer-studierende-und-graduierte/de/

Auf der Plattform http://erasmusintern.org/ können Praktikumsstellen angeboten und gesucht werden.

Zurück