Menu
Gemeinde und Diakonie
Bild verkleinern

Gemeinde und Diakonie

Gemeindepädagogischer Grundkurs

Gemeindepädagogischer Grundkurs

Bei diesem Weiterbildungsangebot handelt es sich um eine Fortbildung im Rahmen der Ergänzungs- und Aufbauausbildung der drei Trägerkirchen unserer Hochschule, die auch anderen Interessierten offen steht. Der Zertifikatskurs besteht aus drei Modulen des BA-Studiengangs Gemeindepädagogik und Diakonie und stellt in diesem Sinne ein Ergänzungsstudium dar.

Präsentation des Gemeindepädagogischen Grundkurs

Organisationsform: Die Lehrveranstaltungen werden an einem wöchentlichen Studientag (im Sommersemester am Donnerstag, im Wintersemester am Mittwoch) und im Rahmen von zwei zusätzlichen Blockseminaren pro Semester (in der Regel zweimal Fr./Sa.) durchgeführt.

Zulassungsvoraussetzungen: Fachhochschulreife und Nachweis einer einschlägigen praktischen Tätigkeit (vollzeitiges Praktikum von drei Monaten oder entsprechende Ausbildungs- und Berufszeiten)

Abschluss: Zertifikat
Leitung: Prof. Dr. Larissa Seelbach (EvH RWL)
Termine: Sommersemester 2021 bis Wintersemester 2021/22
Beginn: 08. April 2021
Kosten: Gasthörer_innengebühr 150,- EUR pro Semester
Weitere Informationen: seelbach@evh-bochum.de

Fortbildung Gemeindepädagogischer Studientag

Kirche digital – Gemeindepädagogische Herausforderungen

Montag, 21. Juni 2021
von 10:00 Uhr bis 16:30 Uhr
Onlineveranstaltung

Kirche digital?
Das, was vor Corona noch manchen vielerorts utopisch erschien, ist uns in großen Schritten nahe gerückt:

Der Gottesdienst wird regulär gestreamt, immer mehr Gemeindemitglieder verfolgen das entweder live zuhause oder schauen es sich zu einem anderen Zeitpunkt an. – Den Gemeindebrief gibt es grundsätzlich digital. – Zentrales Medium der Konfirmandenarbeit ist das Handy, auf der KonApp finden wir alles, was dazu gebraucht wird. – Die meisten Pfarrer_innen nutzen Social Media-Dienste, um mit ihren Gemeindegliedern zu kommunizieren. – Den täglichen Segensspruch gibt es persönlich aufs Handy. – Gemeindegruppen sind online organisiert. – Materialien für Gruppenstunden und Bildungsangebote in der Gemeinde gibt es zuhauf in offen zugänglichen Bildungsportalen. – Die Internetseelsorge ist einer der meistgefragten kirchlichen Arbeitsbereiche. – Menschen aus unterschiedlichsten Regionen feiern täglich zusammen Andacht auf Twitter. – Auf Gebets-Plattformen werden meine Gebetsanliegen von unzähligen Menschen aufgenommen. – Nie wurde so viel und intensiv über Kirche und Glauben diskutiert wie in beliebten In­ternetdiskussionsforen. – Theo-Blogger halten mich über Glauben und Kultur auf dem Laufenden.

Vor welche Herausforderungen stellen uns die rasanten Entwicklungen der Digitalisierung in gemeindepädagogischer Perspektive? Wie verändern sie unser Verständnis von Kirche? Welche Chancen liegen darin für die gemeindepädagogische Praxis?

Der Studientag geht diesen Fragen in drei Schritten nach:

  1. Auf einem Markt der Möglichkeiten werden uns am Vormittag konkrete Beispiele digitaler Kirche vorgestellt.
  2. Im Rahmen eines Impulsvortrags am frühen Nachmittag wird uns Christian Mulia eine grundsätzliche Orientierung zum Thema "Kirche digital" in praktisch-theologischer sowie gemeindepädagogischer Perspektive geben.
  3. Danach werden wir in Workshops die konkreten Beispiele und die grundsätzlichen Fragen mit Blick auf die gemeindepädagogische Praxis vertiefen.

Team

  • Prof. Dr. Desmond Bell / Diakonin Britta Lauenstein, Ev. Hochschule RWL
  • Prof. Dr. Gotthard Fermor, Pädagogisch-Theologisches Institut der EKiR
  • Dozenten Pfr. Ralf Fischer und Pfr. Ulrich Walter, Pädagogisches Institut der EKvW

Weitere Informationen: bell@evh-bochum.de

Anmeldung:

www.katalog.pi-villigst.de
Suchbegriff: Studientag
Veranstaltungs-Nr.: 2151751

Information:
Susanne Franz
susanne.franz@pi-villigst de
Tel.: 02304 755-268

Teilnahmegebühr:       € 15,00
Studierende:             €   7,50
(Bitte Hochschule angeben!)

Teilnehmer_innen erhalten nach Anmeldung eine Bestätigung mit Zahlschein, mit der sie dann vor der Tagung den Tagungsbeitrag überweisen.

Anmeldeschluss: 07. Juni 2021

Weiterbildung:
Für den Studientag werden 6 Stunden als Weiterbildung anerkannt (Teilnahmebescheinigung).

Einwahldaten:
Angemeldete Teilnehmer_innen erhalten ihre Einwahldaten von der Tagungsleitung kurzfristig per Mail.

KSA-Ferienkurs 2022: Seelsorgeprofil und Beratungskompetenz

In Kooperation mit: PZ.RR Pastoralpsychologisches Zentrum Rhein-Ruhr gGmbH

Zielgruppe:

Diakon_innen, Gemeindereferent_innen, Gemeindepädagog_innen, Pastoralreferent_innen, Pastor_innen und Pfarrer_innen, Ordensfrauen und -männer und alle, die in seelsorglichen Arbeitsfeldern tätig sind.

Teilnehmerzahl: max. 10 Teilnehmende

Termine:

Orientierungstag: 22.10.2021
1. Kursintervall: 19.04. (Oster-Dienstag) bis 23.04.2022
2. Kursintervall: 27.06. bis 08.07.2022 (Sommerferien NRW)
3. Kursintervall: 04.10. bis 15.10.2022 (Herbstferien)

Ort: Paul-Gerhardt-Haus, Marxstr. 23, 45527 Hattingen (Ruhr)

Kursleitung:

Kursleitung: Annedore Methfessel, Ev. Theologin und Pastoralpsychologin, Supervisorin (DGfP/DGSv), KSA-Kursleiterin, Lehrsupervisorin (DGfP), Geschäftsführung PZ.RR

Kursleitung: Rico Otterbach, Gemeindepastor in Gelsenkirchen, Supervisor (DGfP), KSA-Kursleiter i.A., Assistenz der Geschäftsführung PZ.RR

Referent: Prof. Dr. Desmond Bell, Professor für Praktische Theologie an der EvH RWL: Seelsorgetheorie, Seelsorgekonzeptionen und Theologie

Referentin: Heidrun Schmidt-Solty, Pfarrerin und Pastoralpsychologin, Supervisorin (DGfP), Kursleiterin in gestalttherapeutischer Seelsorge, Bochum: Gestaltseelsorge. gestalttherapeutische Elemente und Aufstellungsarbeit.

Eigenständiger Workshop: Annette Wagner, Pädagogische Leitung des Kindertrauerzentrums „traurig-mutig-stark“ in Witten, Seelsorgerin (DGfP/KSA), Trauerbegleiterin (BVT): Ein Bügeleisen für den Himmel (kann zusätzlich gebucht werden).

Anmeldung und Kosten

Anmeldung ist ab sofort möglich. Anmeldeschluss ist der 30. September 2021. Anmeldeunterlagen können Sie bei uns anfordern oder hier herunterladen.

Die Kursgebühr beträgt 1.950 Euro, ohne Unterbringung und Verpflegung. Bei Bedarf können preiswerte Übernachtungsmöglichkeiten in Hattingen vermittelt werden.

Hier können Sie die Anmeldeunterlagen anfordern:

Annedore Methfessel, Kirchhofstr. 94, 42327 Wuppertal, Tel. 0202 - 74 62 65
E-Mail: info@pz-rhein-ruhr.de, Homepage: www.pz-rhein-ruhr.de